prev next
play
  • Der Fleischbecherling
    Der Fleischbecherling
  • Der Tannenschichtpilz
    Der Tannenschichtpilz
  • Der Zaunblättling
    Der Zaunblättling
  • Der Wachsporling
    Der Wachsporling
  • Der Eichenporling
    Der Eichenporling
  • Der Seitling
    Der Seitling
 

Andere Gebäudepilze

 

Gut dass es kein Echter Hausschwamm ist? Nicht immer, denn es gibt viele andere holzzerstörende Pilze die grosse Schäden anrichten können. Pilzwachstum ist immer ein Hinweis auf zu hohe Feuchtigkeit, wenn man grössere Folgeschäden vermeiden will ist es unumgänglich die Ursache der Durchfeuchtung zu finden und zu beseitigen.

Zaunblättling, Spaltblättling, Balkenblättling

Die Blättlinge sind gefährliche Holzzerstörer und bewirken Braunfäule. Blättlinge finden sich oft im Dachbereich, nach Feuchtigkeitsschäden bedingt durch äussere Einflüsse (Witterung) oder durch fehlerhaften Aufbau (Dacheindeckung, Innenausbau).

Eichenporling

Der Eichenporling ist der gefährlichste Zerstörer des Eichenkernholzes kommt jedoch nur in bei einer Durchfeuchtung des Holzes über längere Zeit vor. Der Eichenporling ist z.B. am Holz von Riegelhäusern und an Deckenbalken in feuchten Kellern zu finden. Der Eichenporling ist ein Weißfäuleerreger und befällt überwiegend Eichenholz, selten auch andere Laub- und Nadelhölzer.

Muschelkrempling

Der Muschelkrempling ist in der Regel eine typische Folge von Baufehlern oder Wasserschäden. Man findet ihn in stark durchfeuchtetem Holz, unterm Dach, im Keller oder im Konstruktionsholz hinter den Wandverkleidungen von Küche und Bad. Nicht selten tritt der Muschelkrempling zusammen mit anderen Holzzerstörern auf (Echter Hausschwamm).

Ockerfarbener und Lachsfarbener Sternsetenpilz

Der Sternsetenpilz ist ein seltenerer Holzzerstörer am Nadelholz und erzeugt eine intensive Weißfäule. Die Zerstörung von Holz kann beträchtlich sein. Der Pilz kann auch im oder am Mauerwerk wachsen.

Bläuepilze

Beim Bläuepilz handelt es sich nicht um eine Holzfäule oder um einen holzzerstörenden Pilz. Blaufäulepilze ernähren sich lediglich von Zellinhaltsstoffen (Zucker, Stärke, Eiweiß) und greifen die Holzsubstanz nicht an. Die Tragfähigkeit von Bauholz wird durch die Bläue nicht beeinträchtigt, die blaue Verfärbung ist aber in der Regel eine optische Beeinträchtigung im Holzbau. Bläuepilze können Holzanstriche im Außenbereich beschädigen und dadurch einem Befall durch holzzerstörende Pilze den Weg bereiten.

Seltene Gebäudepilze

- Harziger Wachsporling
- Kleine Fältlingshaut
- Saftporling
- Seitlinge
- Zweifarbiger Harzrindenpilz
- Schmetterlings Tramete


Pilze, wie der Echte Hausschwamm, der Kellerschwamm, die Porenschwämme und andere Gebäudepilze können grosse Zerstörung an der Bausubstanz auslösen und das Wohlbefinden der Benutzer und Bewohner beeinträchtigen und gefährden. Bei einem Befall durch zerstörende Gebäudepilze ist eine fachgerechte Beratung zwingend erforderlich, ohne fachliche Qualifikation und viel Erfahrung ist eine fundierte Beurteilung nicht möglich und eine erfolgreiche Sanierung nicht durchführbar.

GROWE Holzschutz AG bietet eine Gratisberatung durch zertifizierte Fachleute (LIGNUM) an.